Schon wieder ein Artikel über eine Serie und das auf einem Bastel- und Rollenspielblog? Ja! Denn vieles was ich bastel oder was ich in mein Rollenspiel einbaue, basiert auf mein „Fan-Dasein“. Deswegen der Doctor Who Artikel und deswegen auch heute ein Artikel zu der neuen Staffel von Game of Thrones.

Dieser Artikel wird übrigens Spoiler enthalten. Wenn ihr weiterlest, seid ihr also selber Schuld 😉

Immer Montags, oder besser von Sonntag auf Montag, 3:00 Uhr, sendet Sky die neueste Folge der 7. Staffel. Im „freien“ TV wird die Serie vermutlich erst in einem Jahr ausgestrahlt (bislang war das auf RTL2). Immer Dienstags gibt es die neue Staffel auch auf Amazon zu sehen. Pro Folge kostet das etwa 3€. Gleiches gilt für iTunes.

Ein „Recap“ der ersten 6 Staffeln wurde von HBO veröffentlicht.

Folge 1 – Drachenstein

Arya sinnt auf Rache und tötet – in Form Walder Freys – erst mal alle übrig gebliebenen Freys. Sie zeigt nur wenig Erbarmen: sie lässt die Frauen am Leben, auf dass diese der Welt verkünden, was bei den Zwillingen geschah.
Auch später in der Folge sieht man Arya noch einmal. Sie trifft auf junge Soldaten der Lannister-Armee und erfährt Persönliches aus ihren Leben. Mit dabei der Sänger Ed Sheeran, der ein kleines Lied zum Besten geben darf. Ob Arya tatsächlich die Königin töten wird, wie sie den Soldaten erzählt? Und ob diese Soldaten überleben? Vielleicht erfahren wir es nächsten Montag.

Die weißen Wanderer sind unterwegs und das in großer Anzahl. Mehr wird bislang nicht verraten – aber irgendwie wussten wir das ja bereits.

Auch von Bran sehen wir nicht viel mehr, als dass er die Mauer erreicht.

Jon Schnee hält derweilen auf Winterfell eine bewegende Rede und sucht seine Verbündeten. Entgegen Sansas Meinung, besetzt er die Festungen der Karstarks und Umbers nicht mit neuen Leuten, die den Starks die Treue gehalten hatten, sondern nimmt die Schwüre der Karstarks und Umbers erneut entgegen „Söhne sollen nicht für die Taten ihrer Väter bestraft werden“. Das dürfte demnächst auch für Töchter und Mütter gelten, denn auch die müssen jetzt an die Waffen gebracht werden.

Und auch Cersei sucht nach neuen Verbündeten. Dieser wird Euron Graufreud, der mit 1000 Schiffen in Königsmund ankommt, doch auch direkt wieder loseilt, denn: Seinen Heiratsantrag an Cersei lehnt diese ab, woraufhin er ihr Herz mit einem gewaltigen Geschenk erobern möchte. Das dürfte wohl der Kopf von Tyrion sein – mindestens, wenn nicht gar Daenerys selbst.

Samwell Tarly hingegen muss sich mit niederen und teilweise furchtbar ekligen Aufgaben befassen um seine Maester-Ausbildung zu absolvieren. Bettpfannen leeren und schrubben, Bücher wieder einsortieren und Organe abwiegen, die ein Maester bei einer Obduktion untersucht. Auch wenn die Maester der Meinung sind, jeder Winter komme und ginge und die Welt würde auch dieses Mal nicht untergehen, findet Sam in dem abgeschlossenen Bereich der Bibliothek ein Buch, dass ihm weiter hilft. Eine Mine in der Nähe von Burg Drachenstein, darin enthalten: Drachenglas, dass so wichtig für den Kampf gegen den Nachtkönig ist.

Auch Sandor Clegane ist noch unterwegs und mit ihm ein paar Anbeter des Herrn des Lichts, die ihn dazu bringen ins Feuer zu blicken, wo Clegane eine Vision von den weißen Wanderern ereilt. Und das ist nicht alles: Sie machen Halt in einer Hütte, die Clegane noch bekannt ist aus der Zeit, in der er mit Arya unterwegs war. Damals hatte er dort Lebensmittel gestohlen und die Bewohner des Hofes damit zum Tode verurteilt. Gewissensbisse und Schuldgefühle sind vorhanden – er ist doch nicht so ein harter Hund, wie er gerne wäre.

Zu guter Letzt die letzten Minuten der ersten Folge: Daenerys erreicht Burg Drachenstein und betritt sie schweigend. Ihr einziger Satz in der ersten Folge fällt, als sie mit Tyrion im Besprechungsraum ankommt: „Wollen wir beginnen?“.

Wir Game of Thrones Fans werden das wohl mit einem jubelnden „Ja!“ quittieren – ich zumindest. Und es bleibt abzuwarten, was George R.R. Martin uns da noch servieren wird.

Zeit für Spekulationen

Jon und Daenerys erledigen gemeinschaftlich die weißen Wanderer, sterben aber gemeinsam mit dem Nachtkönig in einer letzten großen Schlacht. Ein bisschen Liebesgedöhnse wird vielleicht auch noch reinspielen – hoffen wir mal, dass uns das erspart bleibt.
Tyrion wird rechte Hand – von welchem König auch immer – oder sogar selber König? Wenn niemand anderer über bleibt, wäre das sicher eine Option, wenn auch keine glaubwürdige, momentan.
Arya wird sicherlich kein Interesse an einem Thron haben, doch als neue 00Arya, mit der Lizenz zum töten, wäre sie eine großartige Dienerin des neuen Königs oder der neuen Königin.
Sansa wird Kleinfinger sicher auch in Zukunft abblitzen lassen.
Was aber wird aus Bran? Wird er noch eine größere Rolle spielen oder weiß der Autor einfach nur momentan nicht mehr, wohin mit ihm?
Bleibt noch zu hoffen, dass Cersei untergeht. Und wenn es nach mir ginge auch gleich Jaimie.

Da war noch was

Ich warte jetzt bereits Jahre auf die neuen Werke und finde es wird Zeit, dass die erscheinen! Denn trotz der Genialität dieser Serie: Die Bücher sind auch hier mal wieder viel besser!

Review Game of Thrones Staffel 7 Folge 1
Markiert in: