Möbel aus alten Obst- oder Weinkisten sind momentan fast genauso beliebt wie Palettenmöbel. Das liegt nicht nur daran, dass sie gut aussehen – sie sind auch ziemlich günstig zu bekommen.

Ich hab schon vor ein paar Jahren 4 alte Obstkisten gekauft um sie als Wandregale über meinem Schreibtisch und meinem Bett einzusetzen. Das Ergebnis sah so aus:

Mittlerweile hängen diese Kiste in meiner neuen Küche und bieten Platz für allerlei Küchenkram – übrigens ohne die Stützen unten drunter.

Aber das ist natürlich nicht alles, was man mit diesen alten Kisten machen kann.

Mein neues – bereits „eingerichtetes“ – Regal besteht aus acht Kisten. Vier davon sind geflämmt und müssen dementsprechend nur ein bisschen abgewischt werden. Gestrichen habe ich sie nicht. Die anderen vier waren unbearbeitet und mussten vor dem Streichen erst einmal abgeschleift werden. Das kann je nach Kiste schon mal in viel Arbeit ausarten, lohnt sich am Ende aber.
Da ich nicht einfach nur braune Kisten haben wollte, habe ich die beiden unteren und oberen Kisten mit den Chalky Colors von VBS gestrichen. (Oben links – Cappuccino, oben rechts – Nougat, unten links – himmelblau, unten rechts – Pastellrosa)

Anleitung

Ihr benötigt:
– 8 Obstkisten (je nach belieben in natur, geflämmt, manchmal gibt es die auch bereits lackiert – meist weiß, mit Zwischensteg oder ohne…)

– Farbe nach belieben (z.B. Chalky Colors, farbiger Lack, Glanzlack – wenn ihr es lieber glänzend haben wollt…)
– Pinsel, alte Zeitungen (zum drunter legen)
– Schrauben und (Akku-)schrauber
– Eimer, Wasser, Spüli und einen Lappen (zum putzen der geflämmten Kisten)
– Schleifpapier o.ä.

So funktioniert es:
Die alten Obstkisten abschmirgeln. Passt auf, dass ihr euch nicht an den Splittern verletzt! Danach aussaugen oder -fegen und den Arbeitsplatz reinigen – wenn ihr ihn auch zum streichen verwendet.
Alte Zeitungen als Unterlage verwenden, Farbe und Pinsel zurechtlegen und die Kisten mindestens einmal komplett streichen. Für den Shabby Look reichte mir eine Schicht Farbe, wollt ihr die Kisten richtig weiß lackieren, solltet ihr wenigstens zwei Schichten Farbe auftragen.
Trocknen lassen und ggf. geflämmte Kisten auswaschen.
Kisten übereinander stapeln: eine waagerecht, eine senkrecht und in der nächsten Reihe dann umgekehrt. Probiert vorher aus, in welcher Reihenfolge ihr welche der Kisten haben wollt – vor allem, wenn ihr unterschiedliche Farben benutzt.

Und zu guter Letzt: Verschraubt die Kisten miteinander! Dafür reicht es, wenn ihr an den Stellen, wo ein gerades Brett der einen Kiste auf eine Kante der anderen Kiste trifft vom Brett aus eine Schraube in die Kante schraubt.

Viel Spaß beim werkeln!
Und zeigt mir Eure Obstkisten-Regal-Kreationen.
Teilen ausdrücklich erwünscht 😉

Regal aus alten Obstkisten selber bauen
Markiert in: