Auf den ersten Blick:
Kysteja ist etwa 1,74 Schritt groß. Ihre roten Haare werden oft von einem grünen Stirnband zurückgehalten. Ihre Kleidung lässt darauf schließen, dass sie nicht arm ist. Eine edle Lederhose, Stiefel die ihr bis zum Knie reichen, ein grün-brauner Strickpulli und ein grüner Umhang mit einer Fiebel, die das Göttersymbol des Herrn Nandus zeigt, runden das Bild ab. Gelegentlich finden sich bunte Bänder an ihren Sachen oder in ihren Haaren. Oft sieht man sie mit einem Buch in der Hand oder schreibend über Pergamenten. An anderen Tagen sitzt sie auf dem Marktplatz und erklärt einer Horde Kinder, wie man rechnet. Dabei wirkt sie selber oftmals viel jünger als sie ist und aus den geschätzten 23 Jahren, die sie sicherlich schon zählt, macht man gedanklich gerne nur 15, wenn sie mit ziemlich kindlichem Verständnis versucht, die Welt zu verstehen.
Gelegentlich übertreibt sie es ein wenig mit ihrer Neugier und manch anderen mag es stören, wenn sie erst zu Papier und Stift greift, um sich erzählte Abenteuer nicht nur anzuhören, sondern gleich nieder zu schreiben. Man wird den Eindruck nicht los, dass sie – auch wenn sie für neues Wissen durch den Schlamm kriechen muss – sich doch einen guten Teil an Eitelkeit bewahrt hat. Die Haare werden vernünftig zurecht gezupft – selbst wenn das nicht mehr hilft – und die Kleidung ein bisschen zu penibel abgeklopft.

Später würde sie vermutlich folgendes in dein Freundebuch eintragen:
Geburtstag: 04. Phex
Geburtsort: Zyklopeninseln
Geschwister: einen großen Bruder
Hobbies: lesen, lernen, erforschen, entdecken, Wissen sammeln und weiter geben
Lieblings-
-Farbe: grün
– Tier: Was ist schon ein Tier? Zählen kulturschaffende Wesen nicht manchmal auch dazu? Sind wir vielleicht manchmal selber welche? Wo macht man den Unterschied fest? Eine schwierige Frage, lasst mich darüber genauer nachdenken!
– Ort: Marktplätze und alle andere Orte, wo viele Menschen mit den unterschiedlichsten Geschichten zusammen kommen
– Gott: Nandus
– Getränk: Tee
– Essen: Muscheln