Auf den ersten Blick:
Blonde Korkenzieherlocken umspielen das sonnengebräunte Gesicht der jungen Frau. Man mag sie auf Anfang 20 schätzen, wenn man sie sich genauer betrachtet. Die braunen Augen schauen fast kindlich drein und ihre 1,64 Schritt sind auch nicht unbedingt förderlich um sie als reife, erwachsene Frau zu bezeichnen. Wie sie sich gibt ist dann aber meist durchaus erwachsen zu bezeichnen.
Meist stecken ihre Beine in einer schwarzen Lederhose deren Ende in Stulpenstiefeln steckt. Ein dunkelrotes Leinenhemd mit Rüschen trägt sie dazu, weit ausgeschnitten, wie es die yaquirische Kultur hält. Am Rever befindet sich eine silberne Brosche mit Fuchskopf, ein übliches Glückssymbol.
Oft hält sie ihre Locken mit einem breiten Band zurück. In kalter Zeit schützt nur ein grauer Umhang sie vor Wind und Wetter, aber es scheint auszureichen.
Am Gürtel zu ihrer linken hängt ein Degen, kleine Beutelchen und Taschen befinden sich ausserdem daran.
Der große Rucksack auf ihrem Rücken wirkt eigenartig. Man hat das Gefühl, sie würde bald nach hinten kippen und so nimmt ihr meist ein galanter Herr eben jenen ab und begleitet sie ein Stück des Weges.
In geselliger Runde sieht man sie häufig die Karten ziehen und die Herrschaften zu einem kleinen Spielchen zu bitten. Anfangs ohne Einsätze, doch wenn es gut für sie läuft (und sie scheint wahrlich vom Spielerglück gesegnet) spielt sie auch durchaus um einen kleinen Einsatz.

Später würde sie vermutlich folgendes in dein Freundebuch eintragen:
Geburtstag: 13. Firun 1011 BF
Geburtsort: Drôl
Geschwister: schon ein paar
Hobbies: Karten- und Würfelspiele
Lieblings-
– Farbe: türkis
– Tier: Fuchs
– Ort: Horasreich
– Gott: Phex
– Getränk: Wein in allen Formen und Farben
– Essen: Die horasische Küche ist einfach immer noch die Erlesenste